Wegbegleiter in Richtung Selbständigkeit

In unseren Jugendwohngruppen begleiten und unterstützen wir Jugendliche, die aus Notsituationen heraus nicht in ihrer eigenen Familie bleiben können. 

Die Jugendwohngruppen der DJHN sind speziell eingerichtet für Jugendliche ab 14 Jahren bis zur Rückführung in die Familie oder bis zur Verselbständigung. In dieser schwierigen Zeit entstehen viele Fragen und Unsicherheiten: Ungewissheit über die richtige Entscheidung für das eigene Leben, Meinungswechsel, Ausprobieren. Das Leben bekommt ein neues Gesicht und ganz andere Dinge stehen in dieser Lebensphase plötzlich im Vordergrund. Der junge Mensch verfügt über neue Fähigkeiten und hat mehr und mehr das Bedürfnis selbst darüber zu entscheiden, was für ihn gut ist. Er möchte eigene Wege gehen, einfach unabhängiger sein. 

In dieser Phase der Bewusstseinsveränderung begleiten wir ihn innerhalb der betreuten Wohngruppe für eine begrenzte Zeit. Wir unterstützen bei der Bewältigung sozialer, schulischer, beruflicher und alltäglicher Anforderungen, ebenso wie auch bei den daraus entstehenden Herausforderungen.

Wir sind Ratgeber, Freund, sicherer Hafen und Partner für Auseinandersetzung und Orientierung. 

Der Aufenthalt in den Jugendwohngruppen zielt primär auf eine Rückführung in die Herkunftsfamilie ab. Hierzu werden die Eltern in die Arbeit miteinbezogen, um eine Verbesserung der Beziehung und ihrer erzieherischen Fähigkeiten zu erreichen. Die Eltern werden von den Mitarbeitern unterstützt und auf die Betreuung ihrer Kinder und deren schrittweise Rückführung vorbereitet. Falls dies nicht möglich ist, bleibt noch der Weg der Verselbständigung. Auf diesem Weg bieten wir den jungen Menschen in einer Mischung aus gemeinsamer, eigenständiger Alltagsgestaltung und Training den Rückhalt, den sie jetzt brauchen. Hauswirtschaftliche Aufgaben werden unter Anleitung erledigt, Gruppenabende und gemeinsame Freizeitaktivitäten geben Halt und stärken Freundschaften. In Einzelgesprächen werden individuelle Lösungsstrategien entwickelt. Wichtig ist, dass sich die schrittweise Verselbständigung am persönlichen Entwicklungsstand orientiert.

Für Kinder und Jugendliche, die eine öffentliche Schule besuchen bzw. eine Berufsausbildung in einem Lehrbetrieb absolvieren, wurden dezentrale Wohngruppen in Heilbronn und den westlichen Kreisgemeinden eingerichtet. Diese Wohngruppen sind als selbständige Haushalte organisiert und in das jeweilige regionale Umfeld eingebettet.

Ansprechperson

Herr Jürgen Bernhardt
Geschäftsbereichsleitung
Oststraße 18
74072 Heilbronn

Direkter Kontakt

SEKRETARIAT

FRAU CORNELIA KELLER

TEL: (07262) 255 35-1020

cornelia.keller(at)djhn.de