Sie befinden sich hier: Aktuelles »News » Artikel 
03.08.2018

„Wissenstransfer in beide Richtungen“

Delegation aus Tansania besucht DJHN

Im Rahmen der 40jährigen Partnerschaft der Herrnhuter Brüdergemeinde in Tansania-Südwest und dem evangelischen Kirchenbezirk Mühlacker war eine sechsköpfige Delegation der Moravian Church bei der Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn (DJHN) zu Gast.  Dabei besuchte Kirchenpräsident Zacharia Sichone mit seiner Gruppe unter anderem die Christian-Heinrich-Zeller-Schule sowie verschiedene Stationäre Angebote der DJHN auf dem Gelände in Kleingartach.

DJHN-Geschäftsbereichsleiter Jürgen Bernhardt begleitete die Delegation bei Ihrem Besuch und pflegt seit 2014 die Beziehungen zu den Tansaniern. Für Bernhardt stellt sich der Austausch als „Wissenstransfer in beide Richtungen“ dar. Neben den Einblicken in die vielfältigen Angebote der DJHN, interessierte sich die Delegation auch für die Rahmenbedingungen, die eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung benötigt.

So konnte DJHN-Geschäftsführer Markus Schnizler die Delegation im Verwaltungssitz im Bahnhof Eppingen begrüßen. In einem Rundgang durch den Bahnhof bekamen die sechs Tansanier Einblicke in die verschiedenen Aufgabengebiete der Verwaltung. Außerdem wurden in einem Workshop die Organisation und Struktur der DJHN sowie die Rahmenbedingungen für gelingende Kinder- und Jugendhilfe vorgestellt.

Kontaktadresse:
Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn
Herr Andreas Werner
Öffentlichkeitsarbeit
Walder-Weissert-Str. 6
75031 Eppingen-Kleingartach
Tel.: (0 72 62) 25535-3050
oeffentlichkeitsarbeit@djhn.de

Zurück
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen