Sie befinden sich hier: Aktuelles »News » Artikel 
21.01.2020

"Ohne Müll wäre die Welt viel schöner"

Kinder in der Ganztagsbetreuung der Neckartalschule sammeln Müll, um etwas für den Umweltschutz zu tun

Die aktuellen Diskussionen rund um das Thema Umweltschutz haben auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsbetreuung in der Neckartalschule in Heilbronn, unter Trägerschaft der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn, bewegt. Nach gemeinsamen Lesen eines Zeitungsartikels über das Walsterben, wurde zusammen mit den Kindern eine Aktion überlegt. Dabei ist die Idee entstanden, eine Müllaktion zu starten und so dazu beizutragen, dass weniger Müll auf „unserer Erde“ herumliegt.

Da die jährliche „Putz-Munter-Aktion“ aufgrund der BUGA im vergangenen Jahr von der Stadt nicht organisiert wurde, wurde kurzer Hand eine eigene Initiative gestartet: Greifzange, Arbeitshandschuhe und Müllsäcke wurden beim kommunalen Betriebsamt abgeholt, die Kinder für die Wichtigkeit der Thematik sensibilisiert und ein „Mülltagebuch“ erstellt. Seit April des vergangenen Jahres steht seither jeden Freitag von 14.00 – 16.00 Uhr eine Ortsbegehung im Böckinger Norden an. Ganz überrascht von der Menge an Abfall, die jeden Freitag von den fleißigen Helfern gesammelt wird, schrieb Luca in sein Mülltagebuch: „Heute haben wir beim Müllsammeln eine Energiedose, Fußballkarten, Bonbonpapiere, eine Bäckertüte, Kassenzettel und Tempos gefunden“.

Nach der Aktion warten kleine Belohnungen auf die Kinder, mal gibt es ein Eis, mal wird gemeinsam Popcorn gemacht. Den Fachkräften geht es vor allem darum, das Umweltbewusstsein der Kinder zu schärfen und mit ihnen gemeinsam über verschiedene kreative und spielerische Möglichkeiten eine Sensibilität für das Thema zu erzeugen.

Kontaktadressen:
Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn
Herr Andreas Werner
Öffentlichkeitsarbeit
Walder-Weissert-Str. 6
75031 Eppingen-Kleingartach
Tel.: (0 72 62) 25535-3050
oeffentlichkeitsarbeit@djhn.de

Zurück
Willkommen auf der Webseite der DJHN