Sie befinden sich hier: Aktuelles »News » Artikel 
30.03.2020

Neuer DJHN-Standort in Neudenau

Einweihung des neuen DJHN-Standort der Ambulanten Einzelfallhilfen im Rahmen eines offenen Nachmittag in Neudenau

Mitte Februar wurde im Rahmen eines offenen Nachmittag der neue Standort der Ambulanten Einzelfallhilfen (AEH) der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn (DJHN) in Neudenau eingeweiht. Neben dem Besichtigen der Räumlichkeiten, konnten sich die Gäste auch gleichzeitig über die Arbeit der DJHN informieren.

„Ein Traum wird Wirklichkeit“, erzählt DJHN-Fachbereichsleiterin der Ambulanten Einzelfallhilfen Mirja Meyer, die schon länger von einem Standort im nördlichen Teil des Landkreis Heilbronn geträumt hat. „Mit dem vierköpfigen Team ist es uns gelungen, ein multiprofessionelles Team auf die Beine zu stellen, das unterschiedliche Lebens- und Berufserfahrung vereint“, so Meyer. Die Mehrzahl der Kolleginnen ist schon länger in der DJHN tätig und kennt sich in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe aus. Mit dem neuen Standort reagiert die DJHN auf die anhaltenden Anfragen aus dem nördlichen Landkreis. Ziel ist es, die Vernetzung und Jugendhilfe vor Ort zu gestalten. „Durch den sozialräumlichen und systemischen Ansatz gelingt es uns Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und die Eigenverantwortung der Kinder und Jugendlichen sowie ihren Familien zu fördern.“, erklärt Alexandra Schukraft, Koordinatorin des neuen Teams.

Im schönen Fachwerkhaus an der Stadtmauer Neudenaus sind die Räume so gestaltet, dass sich die Kinder, Jugendlichen und Familien wohlfühlen. Beziehungsarbeit ist ein wesentliches Element der Arbeit. Denn „die Atmosphäre muss stimmen, wenn wir nicht zu Hause bei den Familien arbeiten können, was manchmal der Fall sein kann.“ so Bärbel Lenhard, Sozial- und Erlebnispädagogin. Den Familien gefällt insbesondere die Lage: Mitten in der Natur und doch nahe am Bahnhof, um gut hinzukommen. Für den Sommer werden schon die ersten erlebnispädagogischen Familienaktivität für die Förderung der Beziehung und Kommunikation innerhalb der Familie geplant – immerhin hat man nun die Jagst direkt vor der Haustür und eine Erlebnispädagogin im Team.

Bereits im Dezember 2019 hat das neue vier-köpfige Team die Arbeit in Neudenau aufgenommen. Mit dem Standort im nördlichen Teil des Landkreis Heilbronn, kann nun ressourcenschonender gearbeitet werden. „Wir vermeiden dadurch lange Fahrtwege zu den Familien“, sagt die studierte Heilpädagogin und ausgebildete Erzieherin Tamara Gall, welche ihre Arbeit in den Ambulanten Einzelfallhilfen neu aufgenommen hat. Flexible Arbeitszeiten und die Abwechslung im Arbeitsalltag seien für Gall ausschlaggebend, denn „kein Tag ist wie der andere. Egal wie gut man ihn auch plant, es kommt oft anders als man denkt.“ Ergänzt wird das neue Team durch die Sozialpädagogin und systemische Beraterin Franziska Full. In Zukunft werde auch ein Dualer Student der Sozialen Arbeit das Team unterstützen, so Schukraft.

In Neudenau werden unter anderem Erziehungsbeistandschaften sowie die Sozialpädagogische Familienhilfe angeboten. Weitere Angebote wie soziales Lernen, Elternkurse oder auch erlebnispädagogische Elemente werden nach Bedarf und Anfrage an unterschiedlichen Orten durchgeführt.

Aktuelles Jobangebot als Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) für unsere Ambulanten Einzelfallhilfen (AEH) in Neudenau

Kontaktadressen:
Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn
Herr Andreas Werner
Öffentlichkeitsarbeit
Walder-Weissert-Str. 6
75031 Eppingen-Kleingartach
Tel.: (0 72 62) 25535-3050
oeffentlichkeitsarbeit@djhn.de

Zurück
Das schöne Fachwerkhaus an der Stadtmauer Neudenaus ist neuer DJHN-Standort der Ambulanten Einzelfallhilfen
Der neue DJHN-Standort der Ambulanten Einzelfallhilfen in Neudenau
Die aktuelle Koordinatorin Alexandra Schukraft im Gespräch mit der zukünftigen Koordinatorin Franziska Full
Ein Blick in die Räumlichkeiten der Ambulanten Einzelfallhilfen in Neudenau
Willkommen auf der Webseite der DJHN