Stellenbeschreibung

Die Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn gGmbH (DJHN) ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Jugendberufshilfe mit 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 75 Standorten in der Region.

Wir suchen:

SOZIALPÄDAGOGISCHE FACHKRAFT (M/W/D)

für unsere ambulanten Einzelfallhilfen in der Olgastrasse Heilbronn

(Dipl.-Sozialpädagoge/-in, Dipl.-Pädagagoge/-in, Bachelor of Arts Soziale Arbeit oder vergleichbare Qualifikation)

 

Ihre Aufgaben:

Vielfältiges und bedarfsorientiertes Beraten, Begleitung und Unterstützen von Kindern, Jugendlichen und Familien mit verschiedenen sozialen, kulturellen und sprachlichen Hintergründen im Rahmen der ambulanten Einzelfallhilfen  (Erziehungsbeistandschaft, Sozialpädagogische Familienhilfe als auch in Form von Gruppenangeboten) in Stadt- und Landkreis Heilbronn.

 

Sie verfügen über:

  • Flexibilität und Agilität, um auf die wechselnden Betreuungssettings und Bedarfe der Adressaten einzugehen und lösungsorientiert an deren Zielen und Themen zu arbeiten
  • Hohes Maß an Eigenorganisation und Selbständigkeit
  • Fähigkeiten, quer zu denken und kreative Wege zu gehen
  • Kooperations- und Netzwerkfähigkeit
  • Mobilität

 

Wir bieten:

  • Ein offenes, freundliches und fachlich fundiertes Team
  • Tarifliche Vergütung nach den Arbeitsvertraglichen Richtlinien des Diakonischen Werkes Württemberg (AVR DWW)
  • Anstellungsumfang: 50%-100 %
  • Anstellungsbeginn: ab 01.10.2021
  • Anstellungsverhältnis: unbefristet
  • Regelmäßige Teambesprechungen und Fallberatung
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen, sowie Supervisionen

 

Jetzt inititativ bewerben

Fühlen Sie sich angesprochen?
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Diakonische Jugendhilfe
Region Heilbronn gGmbH

Walder-Weissert-Straße 6
75031 Eppingen-Kleingartach

Alisa Ernstberger:
(07262) 255 35 - 3430

Bewerbung per E-Mail:
bewerbung(at)djhn.de

Bei inhaltlichen Fragen stehen wir Ihnen auch unter folgendem Kontakt zur Verfügung:
Mirja Meyer
Fachbereichsleitung
Tel.: (0160) 7131 149
mirja.meyer(at)djhn.de

Schwerbehinderte werden bei
gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.