Sie befinden sich hier: Aktuelles »News » Artikel 
17.12.2018

Nikolaus Kiwanis steht vor der Tür

Es muss nicht immer Geld sein. Kiwanis unterstützt die Arbeit der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn (DJHN) mit Sachspenden

Am Nikolaustag konnte DJHN-Geschäftsführer Markus Schnizler zusammen mit Alexander Häcker, Vorsitzender des Vereins Kinder- und Jugendförderung Kinderheimat, Ute Thumer, Fachbereichsleiterin der Wohngruppen für Alleinerziehende Mütter oder Väter und Schwangere (BeLIS) in der DJHN, Kiwanis-Club-Präsident Frank Hartmann und Christoph Egerer von Kiwanis zur Spendenübergabe in einer Mutter-Kind-Wohngruppe begrüßen. Im Gepäck hatte Kiwanis Präsident Hartmann insgesamt 10 große Kartons mit zahlreichen Spielen und Kleidung für die in der DJHN lebenden Kinder.

„Wir wollen Gutes tun – ohne Umwege“, so das Motto von Kiwanis. Getreu diesem Motto hat Kiwanis-Präsident Hartmann zusammen mit Häcker die Sachspende für die DJHN bei der jährlichen Erntedank Veranstaltung von Kiwanis auf den Weg gebracht. Ganz unkompliziert, mit einem Anruf beim DJHN-Geschäftsführer Schnizler. „Wir unterstützen besondere Projekte“ so Hartmann. Seit über 25 Jahren setze sich der Kiwanis-Club-Heilbronn aktiv für das Wohl von Kindern ein. Hartmann sieht, dass es immer mehr Bedarf gebe. Deshalb gelte es umso mehr „den Kindern eine Freue zu bereiten und sie wertzuschätzen, gerade auch in der Weihnachtszeit.“

Für Häcker, dem Vereins-Vorsitzenden der Kinder- und Jugendförderung Kinderheimat, ist es „eine Freude im Andenken an meinen Großvater die richtigen Leute zusammenzubringen und so den Kindern der DJHN Gutes zu tun.“ Häcker ist der Enkel des Gründungsvaters Pfarrer Willi Häcker, der 1960 im Eppinger Stadtteil Kleingartach die Kinderheimat gegründet hatte.

Verein Kinder- und Jugendförderung Kinderheimat: Hauptanliegen des Vereins ist es Kindern und Jugendlichen eine Heimat zu bieten, ihnen Hoffnung für Ihr Leben geben und aktiv mitzuwirken, dass junge Menschen Hilfe und Orientierung erhalten. Dabei versteht sich der Verein als „Hüter der DJHN“. Das heißt das Germium wacht über die Ausrichtung der DJHN, stellt die Rahmenbedingungen und wirkt unterstützend.  

Bildunterschriften:
Bild 1: v.l.
Ein Vater und eine Mutter, die von der DJHN im Angebot für Alleinerziehende Mütter oder Väter und Schwangere (BeLIS) betreut und unterstützt werden, Frank Hartmann (Kiwanis-Club-Präsident), Christoph Egerer (Kiwanis) und Markus Schnizler (DJHN-Geschäftsführer).
Bild 2: v.l. hinten: DJHN-Geschäftsführer Markus Schnizler, Alexander Häcker (Vorsitzender Verein Kinder- und Jugendförderung Kinderheimat), Frank Hartman (Kiwanis-Club-Präsident) und Christoph Egerer (Kiwanis). Vorne: Ein Vater und eine Mutter, die von der DJHN im Angebot für Alleinerziehende Mütter oder Väter und Schwangere (BeLIS) betreut und unterstützt werden.

Kontaktadresse:
Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn
Herr Andreas Werner
Öffentlichkeitsarbeit
Walder-Weissert-Str. 6
75031 Eppingen-Kleingartach
Tel.: (0 72 62) 25535-3050
oeffentlichkeitsarbeit@djhn.de

Zurück
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen